Was zuerst da ist – Gedanke oder Gefühl?

By | Nachrichten | No Comments

Nach Auffassung des österreichischen Psychiaters, Psychoanalytikers und Sigmund Freud-Kontrahenden, Wilhelm Reich, beruhen Emotionen auf subjektiven Wahrnehmungen von Energiebewegungen im menschlichen Körper. Zu dieser Erkenntnis war er bereits in den 30-er Jahren gelangt. Heute weiß man, dass Zellbestandteile wie Zellen und Zellverbände wie Haut oder hochkomplexe Zellstrukturen wie Organe auf eine sehr spezifische Weise schwingen. Diese Schwingungsmuster bilden Interferenzen auf den jeweiligen Schwingungsebenen. Diese können einander verstärken. Oder auslöschen. Verstärkung erzeugt so etwas wie eine größere Welle, Auslöschung eine Art größeres Tal. Tal oder Welle können im Körper einen starken, sich weiter aufbauenden Reiz bewirken, eine Art Erregungs-Tsunami – die Vorform der Emotion. Denn erst, wenn die Erregung mental reflektiert wird, wird ein Gefühl daraus. Also eine sinnliche Erregung, mental wahrgenommen wird. Deshalb gehen sämtlichen Gefühlen immer Gedanken voraus. Ohne Gedanke ganz einfach kein Gefühl. Doch diese, den Emotionen vorausgehenden Gedanken werden meistens nicht wahrgenommen, weil sie schnell und flüchtig sind, das Gefühl, zum Beispiel Schmerz, aber andauert. Emotionen wie Gedanken werden außerhalb des Gehirns auch im Mentalfeld der Aura gespeichert und können daher unabhängig vom Körper abgerufen werden. So lange der Körper existiert, wirken die im Mentalfeld gespeicherten Emotionen immer auch auf die Befindlichkeit des biologischen Körpers. Ein Resonanzphänomen auf sämtlichen Ebenen des individuellen Seins mit manchmal krank machenden Folgen. Wie emotionale Verhärtungen und Blockaden aufgelöst werden können – davon handelt #SpirituelleMedizin und #ResonanzMedizin , eine ganzheitliche Methode zur Verbesserung individueller Befindlichkeit.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen